ligurische orecchiette
für vier brauchen wir:

1 pfund frische garnelen
1 pfund frische orecchiette
1 pfund reife kirsch-tomaten
1 mozarella
frischer basilikum
150 gramm schwarze oliven ohne stein in
frischer schwarzer pfeffer
frischer roter pfeffer
2 esslöffel reines extraolivenöl
2 zehen kleingehackter knoblauch
50 g dünn geschnittene gesalzene kapern
250 ml weisser wein
etwas salz zum abschmecken



und so kanns was werden:

in einem grossen topf wird wasser zum kochen gebracht und die orecchiette werden darin drei minuten gegart, bis sie fast aldente sind.

in einer grossen pfanne werden die garnelen in dem olivenöl bei mittlerer hitze mit salz und pfeffer gegart, bis sie komplett undurchsichtig sind. mit einem schöpflöffel entfernen wir die garnelen aus der pfanne und stellen sie beiseite.

in der gleichen pfanne mit dem olivenöl schmoren wir den knoblauch mit schwarzem und roten pfeffer, den kapern, oliven und tomaten bei mittlerer hitze, abgeschreckt wird das dann mit dem weissen wein und dann ein wenig eingeköchelt.

dann fügen wir die teigwaren und das kleingehackte basilikum (ein wenig zum dekorieren übriglassen) hinzu und schmoren das ganze noch drei minuten. jetzt geben wir die garnelen und den gewürfelten mozarella (ein wenig zum dekorieren übriglassen) hinzu und assen alles 10 minuten ziehensodass die nudeln sosse ziehen können und der mozarella anschmelzen kann.

ligurische garnelen

serviert wird das gericht, dekoriert mit dem übrigen basilikum und mozarella mit einem kühlen soave.
Sonntag, 31. Januar 2010, 10:40, von pappnase | |comment